Drei Eigengewächse sagen "Tschüß"

Marl, 15. Dezember 2021

 

Nach dem Rückzug der 1. Herren-Mannschaft aus der Bezirksliga muss die Tischtennis-Abteilung einen weiteren Rückschlag verkraften. Drei Eigengewächse haben ihren Abschied zur Winterpause angekündigt.

 

 

Letztendlich kann man es nachvollziehen: Leon Fankhänel und Lars Klischewski werden den VfL Hüls zur Rückserie 2021/22 verlassen. Nachdem der Klub das Bezirksliga-Team personalbedingt vom Spielbetrieb abmelden musste, hätten die beiden Stammspieler Fankhänel und Klischewski in der zweiten Saisonhälfte nicht mehr für den VfL antreten dürfen, da sie für die anderen Mannschaften gesperrt gewesen wärem. "Einfach war die Situation für mich natürlich nicht", so Fankhänel, der durch seinen Vater Andreas schon in jungen Jahren den Weg an die VfL-Platten gefunden hat. Letztendlich kam da das Angebot des TTC Ruhrstadt Herne genau richtig, wo Fankhänel im neuen Kalenderjahr in der Verbandsliga mitmischen wird.

 

Einen anderen Weg schlägt Lars Klischewski ein. Ihn zieht es zum Kreisligisten Dream Team Recklinghausen. Dort ist er durch seine Zeit als FSJ`ler noch gut bekannt. "Auch nach meinem Freiwilligen Sozialen Jahr dort habe ich Kontakt zu dem einen oder anderen gehalten, sodass meine jetzt Wahl auf Dream Team fiel", so Klischewski, der die Entwicklung in Hüls nach wie vor bedauert. "Eigentlich hatten wir richtig Bock auf die Saison und wollten auch etwas reißen. Leider ist es dann aber anders gekommen. Das muss man akzeptieren", spricht der Student die Personalmisere, die zur Abmeldung geführt hat, an.

 

Zusammen mit Klischewski zieht es auch Dominik Schäfers zu den Recklinghäusern. Nachdem er mit den VfL-Herren 2019 in die Bezirksklasse aufgestiegen war, kam Schäfers nicht zuletzt aufgrund starker Neuzugänge in der "Ersten" nicht mehr zum Zuge und trat etwas kürzer. Auch Proben und Auftritte mit seiner Metalcore-Band "All Miles Gone" nahmen mehr und mehr Zeit in Anspruch. Gemeinsam mit Kumpel Klischewski will Schäfers aber nun in Recklinghausen auch wieder mehr an den Tischtennistischen rocken.

 

Abteilungsleiter Karsten Neumann bedauert die Abgänge, zeigt aufgrund der aktuellen Situation aber Verständnis: "Wir wünschen den Jungs alles Gute. Unsere Türen sind für Leon, Lars und Dominik natürlicher immer offen."   


Nur Huber hält gegen Tabellenführer mit

Marl, 6. November


Chancenlos ging die dritte Mannschaft mit 1:9 gegen Hervest Dorsten 3 unter. Ohne zwei Stammkräfte war gegen den Tabellenführer in der 1. Kreisklasse nichts zu holen. Andre Huber überzeugte diesmal mit Nervenstärke und gewann klar mit 3:0 gegen seinen Kontrahenten. (kne)


"Erste" verkündet Rückzug

Marl, 1. November 2021

 

Der VfL Hüls meldet seine 1. Mannschafts mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb in der Herren-Bezirksliga 2 ab.

 

Das hatte sich das Hülser Flaggschiff ganz anders vorgestellt. Schon kurz vor Saisonbeginn zeichnete sich ab, dass die Personaldücke zu dünn werden könnte. Aus beruflichen und gesndheitlichen Gründen fielen zuletzt vier potenzielle Stammkräfte aus. Das war auf Strecke nicht mehr zu kompensieren. Der VfL Hüls steht damit als erster Absteiger fest.

Vorhang auf zur Saison 2021/22

Marl, 3. September 2021

 

Acht Teams schickt der VfL Hüls in die heute beginnende Saison 2021/22 ins Rennen. Nach zuletzt zwei denkwürdigen Spielzeit hoffen die Aktiven diesmal wieder auf  eine vollkommene Serie.

 

Saisonabbruch im März 2020, Annullierung der darauffolgenden Spielzeit im Oktober 2020 - der Wettkampfbetrieb kam in den letzten Monaten arg ins Stocken. Diesmal - so hoffen nicht nur die Hülser Akteure - soll die Saison endlich wieder regulär durchgespielt werden.

 

Fünf Herren-, ein Damen und zwei Nachwuchsteams werden die Hülser Farben in diesem Jahr vertreten. Nach so langer Pause geht es jetzt erst einmal wieder darum, schnellstmöglichst wieder in den Tritt zu kommen.